Apps

Gemeinsam machen wir Ihre Ausstellung fit für das 21. Jahrhundert.*

Wir bringen Ihr Museum auf Smartphones und Tablet-PCs. So bieten Sie Ihren Besuchern ein attraktives Angebot vor, während und nach der Zeit im Museum.

Setzen Sie Apps oder QR-Codes ein
- als Multimediaguide (mit Audio, Video, Text und Bild)
- für die Barrierefreiheit (nicht alle Areale sind rollstuhlgerecht? Zeigen Sie diese Bereiche digital)
- als Informationstool (Öffnungszeiten, neue Ausstellungen…)
- als Tool zur Interaktion (Kommentarfunktion, Newsletter, Verknüpfung mit Social Media)

mit dem Multimediaguide lernen die Besucher Exponate von ganz neuen Seiten kennen:
- Rundum-Ansichten zeigen auch die versteckten Details
- die Zoom-Funktion bringt einen ganz nah dran
- Augmented Reality lässt ein Objekt wieder lebendig werden.

Gemeinsam arbeiten wir das richtige Konzept aus. Wir bedienen alle gängigen Betriebssysteme.
Wir entwickeln:
- Web-Apps
- Apps mit CMS-Anbindung
- native Apps

2017 haben wir für das Hellweg-Museum in Unna die App “Vielfalt verortet in Unna” entwickelt, die über die Migration nach Unna nach 1045 informiert. Die App ist in fünf Sprachen erhältlich (Deutsch, Englisch, Arabisch, Russisch und Türkisch) und wurde gemeinsam mit zehn23 und godegign realisiert.

2013 und 2014 entstand unsere App für die Steinwache Dortmund. Von der Steinwache aus können Sie sich via zu 15 Orten in Dortmund leiten lassen, die mit der NS-Zeit in Verbindung stehen.  Des weiteren sind 100 Stolpersteine auf Dortmunder Stadtgebiet in die App integriert. Die App ist für iOS und Android erhältlich: Google-Play-Store und App-Store.

QR-Code-Systeme für Schlösser und Burgen

Via QR-Code machen wir die Geschichte eines Ortes für interessierte Passanten zugänglich: Angebracht werden die QR-Codes auf kleinen Tafeln am Eingangstor einer Anlage – ideal für privat genutzte Schlösser, deren Eigentümer zwar informieren, jedoch großen Publikumsverkehr auf ihrem Grundstück vermeiden möchten.

 

* Teilnehmer des “Innovationslabors” zur Förderung ausgewählter Hightech-Ideen der Region Ruhr (Ein Projekt der TU Dortmund und der Technologiezentren Dortmund, Hamm und Lünen).